[ - Collapse All ]
Dithyrambe  

Di|thy|rạm|be die; -, -n <gr.-lat.>:
a)kultisches Weihelied auf Dionysos;

b)Loblied, begeisternde Würdigung
Dithyrambe  

Di|thy|rạm|be, die; -, -n, Dithyrambus, der; -, ...ben [griech. dithýrambos] (Literaturw.):
a) ekstatisches Chorlied aus dem altgriechischen Dionysoskult;

b)der Ode ähnliches enthusiastisches Gedicht.
Dithyrambe  

Di|thy|rạm|be, die; -, -n <griech.>, Di|thy|rạm|bus, der; -, ...ben (Weihelied [auf Dionysos]; überschwängliches Gedicht)
[Dithyrambus]
Dithyrambe  

Di|thy|rạm|be, die; -, -n, Dithyrambus, der; -, ...ben [griech. dithýrambos] (Literaturw.):
a) ekstatisches Chorlied aus dem altgriechischen Dionysoskult;

b)der Ode ähnliches enthusiastisches Gedicht.
Dithyrambe  

n.
<f. 19; urspr.> Chor- u. Reigenlied auf den Gott Dionysos; <dann> kunstvolles, strophisch gegliedertes Festlied (seit 600 v.Chr.); <später> unregelmäßig gebaute, odenartige Hymne; <fig.> Loblied, überschwängliches Lied [<grch. dithyrambos „Dithyrambe“, urspr. Beiname des Dionysos]
[Di·thy'ram·be]
[Dithyramben]