[ - Collapse All ]
dito  

Di|to das; -s, -s: Einerleidi|to <lat.-it.-fr.; »besagt«>: dasselbe, ebenso (in Bezug auf ein vorher gerade Genanntes); Abk.: do., dto.; vgl. detto
dito  

di|to <Adv.> [frz. dito < ital. detto="besagt," genannt, 2. Part. von: dire="sagen" < lat. dicere] (ugs.): ebenfalls, desgleichen, ebenso (steht stellvertretend für vorher Genanntes; Abk.: do., dto.): wir müssen die Küche und das Bad neu streichen, den Korridor d.
dito  

di|to <lat.> (dasselbe, ebenso; Abk. do. oder dto.); vgl. detto
dito  

auch, ebenfalls, ebenso, genauso, geradeso, gleichermaßen, gleicherweise, gleichfalls, in gleichem Maße, so auch, und auch, wie auch; (geh.): nicht minder; (veraltet): ingleichen; (österr. Amtsspr.): detto.
[dito]
dito  

di|to <Adv.> [frz. dito < ital. detto="besagt," genannt, 2. Part. von: dire="sagen" < lat. dicere] (ugs.): ebenfalls, desgleichen, ebenso (steht stellvertretend für vorher Genanntes; Abk.: do., dto.): wir müssen die Küche und das Bad neu streichen, den Korridor d.
dito  

Adv. [frz. dito [ ital. detto= besagt, genannt, 2.Part. von: dire= sagen [ lat. dicere] (ugs.): ebenfalls, desgleichen, ebenso (steht stellvertretend für vorher Genanntes): wir müssen die Küche und das Bad neu streichen, den Korridor d. (Abk.: do., dto.).
dito  

adv.
<n. 15> dasselbe, das Nämliche; Einerlei [dito]
['Di·to]adv.
<Adv.; Abk.: do.> gleichfalls, ebenso (wird gebraucht, um sich auf Rechnungen usw. mehrmals vorkommende Bezeichnungen od. Erklärungen zu ersparen) [<ital. ditto, detto <lat. dictum „das Gesagte“]
['di·to]