[ - Collapse All ]
Dohle  

Doh|le, die; -, -n [mhd. tahele, tāle, Vkl. zu mhd. tahe, ahd. taha (nach dem Lockruf)]:

1.meist in Höhlen, an Felsen o. Ä. nistender, kleinerer, schwarzer Rabenvogel mit grauem Nacken.


2.(landsch. veraltend) altmodischer dunkler Hut.
Dohle  

Doh|le, die; -, -n (ein Rabenvogel)
Dohle  

Doh|le, die; -, -n [mhd. tahele, tāle, Vkl. zu mhd. tahe, ahd. taha (nach dem Lockruf)]:

1.meist in Höhlen, an Felsen o. Ä. nistender, kleinerer, schwarzer Rabenvogel mit grauem Nacken.


2.(landsch. veraltend) altmodischer dunkler Hut.
Dohle  

n.
<f. 19> schwarzer, taubengroßer Rabenvogel mit grauem Nacken: Corvus monedula; Sy Turmkrähe [Vermischung aus: 1. mhd. tahele <ahd. tahala, taha <westgerm. *dahwon „Dohle“ (lautmalend, nach dem Lockruf); 2. mhd. tole, zu lautmalendem mundartl. dalen, tallen, tullen „schwatzen“]
['Doh·le]
[Dohlen]