[ - Collapse All ]
doll  

dọll <Adj.> [landsch. Nebenf. von ↑ toll ] (ugs.):

1. ungewöhnlich, unglaublich: eine -e Sache; <subst.:> das Dollste an der Geschichte.


2.großartig, prachtvoll: ein -es Essen; eine -e Party; das war einfach d., sage ich dir.


3.schlimm: ein -er Lärm; es wird immer -er mit ihr.


4.(nordd.) sehr, stark: ich habe mich ganz d. gefreut; es regnet immer -er.
doll  

dọll (ugs. für toll)
doll  

dọll <Adj.> [landsch. Nebenf. von ↑ toll] (ugs.):

1. ungewöhnlich, unglaublich: eine -e Sache; <subst.:> das Dollste an der Geschichte.


2.großartig, prachtvoll: ein -es Essen; eine -e Party; das war einfach d., sage ich dir.


3.schlimm: ein -er Lärm; es wird immer -er mit ihr.


4.(nordd.) sehr, stark: ich habe mich ganz d. gefreut; es regnet immer -er.
doll  

Adj. [landsch. Nebenf. von toll] (ugs.): 1. ungewöhnlich, unglaublich: eine -e Sache; [subst.:] das Dollste an der Geschichte. 2. großartig, prachtvoll: ein -es Essen; eine -e Party; das war einfach d., sage ich dir. 3. schlimm: ein -er Lärm; es wird immer -er mit ihr. 4. (nordd.) sehr, stark: ich habe mich ganz d. gefreut; es regnet immer -er.
doll  

adj.
<Adj.; umg.> toll
[doll]
[doller, dolle, dolles, dollen, dollem, dollerer, dollere, dolleres, dolleren, dollerem, dollster, dollste, dollstes, dollsten, dollstem]