[ - Collapse All ]
Dominanz  

Do|mi|nạnz die; -, -en <lat.-nlat.>:

1.(Biol.) Eigenschaft von Erbfaktoren, sich gegenüber anderen Erbfaktoren desselben Gens sichtbar durchzusetzen; Ggs. ↑ Rezessivität.


2.a)das Dominieren (1 a);

b)das Dominieren (1 b); Vorherrschaft

Dominanz  

Do|mi|nạnz, die; -, -en:

1.(Biol.) Eigenschaft von Erbfaktoren, sich gegenüber schwächeren durchzusetzen.


2.a)das Dominieren (1 a) : die D. des Visuellen gegenüber dem Akustischen;

b)das Dominieren; (1 b); Vorherrschaft: die D. Japans in der Elektronik.

Dominanz  

Do|mi|nạnz, die; -, -en
Dominanz  

a) Hervortreten, Übergewicht, Überwiegen, Vorherrschen; (bildungsspr.): Prädominanz, Prävalenz.

b) führende Rolle, Führerschaft, Überlegenheit, Übermacht, Vorherrschaft, Vorrangstellung, Vormachtstellung; (bildungsspr.): Präpotenz, Superiorität.

[Dominanz]
[Dominanzen]
Dominanz  

Do|mi|nạnz, die; -, -en:

1.(Biol.) Eigenschaft von Erbfaktoren, sich gegenüber schwächeren durchzusetzen.


2.
a)das Dominieren (1 a): die D. des Visuellen gegenüber dem Akustischen;

b)das Dominieren; (1 b)Vorherrschaft: die D. Japans in der Elektronik.

Dominanz  

n.
<f. 20; unz.; Genetik> Vorherrschen bestimmter Merkmale; Ggs Rezessivität [zu lat. dominari „herrschen“]
[Do·mi'nanz]
[Dominanzen]