[ - Collapse All ]
Dominikanerorden  

Do|mi|ni|ka|ner|or|den, der <o. Pl.>: vom hl. Dominikus 1215 als Bettelorden gegründeter Predigerorden (Abk.: O. P., OP od. O. Pr. [= Ordo Praedicatorum]).
Dominikanerorden  

Do|mi|ni|ka|ner|or|den, der; -s (Abk. O. P. oder O. Pr.; vgl. d.)
Dominikanerorden  

Do|mi|ni|ka|ner|or|den, der <o. Pl.>: vom hl. Dominikus 1215 als Bettelorden gegründeter Predigerorden (Abk.: O. P., OP od. O. Pr. [= Ordo Praedicatorum]).
Dominikanerorden  

n.
<m. 4; unz.> vom heiligen Dominikus 1216 gegründeter Bettelorden, einflussreichster Orden des Mittelalters; Sy Predigerorden [zu lat. dominicus „dem Herrn gehörig“; zu dominus]
[Do·mi·ni'ka·ner·or·den]
[Dominikanerordens]