[ - Collapse All ]
dopsen  

dọp|sen <sw. V.; ist> [zu landsch. doppen = flüchtig berühren (vom aufprallenden Gummiball), vgl. tupfen ] (landsch.): aufprallen u. hochspringen: der Gummiball dopst nicht richtig.
dopsen  

dọp|sen <sw. V.; ist> [zu landsch. doppen = flüchtig berühren (vom aufprallenden Gummiball), vgl. tupfen] (landsch.): aufprallen u. hochspringen: der Gummiball dopst nicht richtig.
dopsen  

[sw.V.; ist] [zu landsch. doppen = flüchtig berühren (vom aufprallenden Gummiball), vgl. tupfen] (landsch.): aufprallen u. hochspringen: der Gummiball dopst nicht richtig.