[ - Collapse All ]
Dose  

Do|se, die; -, -n [aus dem Niederrhein. < mniederd., mniederl. dose="Behälter" zum Tragen, Lade, Koffer; H. u.]:

1.kleiner [runder] Behälter mit Deckel: eine ovale D. [aus Porzellan].


2.kurz für ↑ Konservenbüchse : eine D. Erbsen; Bier, Wurst in -n.


3.kurz für ↑ Steckdose : in der D. ist kein Strom; den Stecker aus der D. ziehen.


4.(vulg.) Vulva.


5.(seltener) Dosis.
Dose  

Do|se, die; -, -n (kleine Büchse; selten für Dosis)
Dose  


1. Behälter, Büchse, Schachtel.

2. [Konserven]büchse, Konserve.

[Dose]
[Dosen]
Dose  

Do|se, die; -, -n [aus dem Niederrhein. < mniederd., mniederl. dose="Behälter" zum Tragen, Lade, Koffer; H. u.]:

1.kleiner [runder] Behälter mit Deckel: eine ovale D. [aus Porzellan].


2.kurz für ↑ Konservenbüchse: eine D. Erbsen; Bier, Wurst in -n.


3.kurz für ↑ Steckdose: in der D. ist kein Strom; den Stecker aus der D. ziehen.


4.(vulg.) Vulva.


5.(seltener) Dosis.
Dose  

n.
<f. 19> kleiner, meist runder od. ovaler, verschließbarer Behälter aus Holz, Metall od. Porzellan, Büchse (Blech~, Butter~, Puder~, Tabaks~, Zucker~); luftdicht verschlossener Blechbehälter (Konserven~);<umg.> = Dosis [seit dem 14. Jh., vermutl. zu Dose = Dosis; in der Apotheke hatte jede Dosis Arznei ihre eigene Dose]
['Do·se]
[Dosen]