[ - Collapse All ]
Dränage  

Drä|na|ge, auch: Drainage [drε'na:ʒə] die; -, -n:

1.(Med.) Ableitung von Wundabsonderungen (z. B. Eiter) durch Dräns.


2.↑ Dränung
Dränage  

Drä|na|ge, Drainage [drε'na:ʒə], die; -, -n [frz. drainage]:

1.(Technik) System von Gräben od. Rohren zur Entwässerung des Bodens.


2.(Med.) Ableitung von Wundabsonderungen, Flüssigkeiten [nach außen] mithilfe eines Gummi- od. Glasröhrchens.


3.(Kfz-T.) Verdrängung von Wasser aus der sich zwischen Reifen u. Fahrbahn bildenden Kontaktfläche bei nasser Fahrbahn.

[Drainage]
Dränage  

Drä|na|ge, Drainage [drε'na:ʒə], die; -, -n [frz. drainage]:

1.(Technik) System von Gräben od. Rohren zur Entwässerung des Bodens.


2.(Med.) Ableitung von Wundabsonderungen, Flüssigkeiten [nach außen] mithilfe eines Gummi- od. Glasröhrchens.


3.(Kfz-T.) Verdrängung von Wasser aus der sich zwischen Reifen u. Fahrbahn bildenden Kontaktfläche bei nasser Fahrbahn.

[Drainage]
Dränage  

[':], die; -, -n [eingedeutschte Form von Drainage]: 1. (auch: Drainage; Technik) System von Gräben od. Rohren zur Entwässerung des Bodens. 2. (Med.) Drainage (1). 3. (auch: Drainage; Kfz-T.) Verdrängung von Wasser aus der sich zwischen Reifen u. Fahrbahn bildenden Kontaktfläche bei nasser Fahrbahn.
Dränage  

n.
<[-ʒə] f. 19> Entwässerung; Entwässerungsanlage; → a. Drainage
[Drä'na·ge]
[Dränagen]