[ - Collapse All ]
Drückeberger,  

der; -s, - [scherzh. Nachbildung eines Einwohnernamens, zu drücken (5)] (ugs. abwertend): jmd., der sich einer als unangenehm empfundenen Verpflichtung aus Feigheit, Bequemlichkeit o.Ä. entzieht.