[ - Collapse All ]
Dramaturgie  

Dra|ma|tur|gie die; -, ...ien:

1.Lehre von der äußeren Bauform u. den Gesetzmäßigkeiten der inneren Struktur des Dramas, bes. im Hinblick auf die praktische Realisierung.


2.Bearbeitung u. Gestaltung eines Dramas, Hörspiels, [Fernseh]films o. Ä.


3.Abteilung der beim Theater, Funk od. Fernsehen beschäftigten Dramaturgen
Dramaturgie  

Dra|ma|tur|gie, die; -, -n [griech. dramatourgía]:

1.Lehre von der äußeren Bauform u. den Gesetzmäßigkeiten der inneren Struktur des Dramas.


2.Bearbeitung u. Gestaltung eines Dramas, [Fernseh]films, Hörspiels o. Ä.


3.Abteilung der beim Theater, Funk od. Fernsehen beschäftigten Dramaturgen.
Dramaturgie  

Dra|ma|tur|gie, die; -, ...ien (Gestaltung, Bearbeitung eines Dramas; Lehre vom Drama)
Dramaturgie  

Dra|ma|tur|gie, die; -, -n [griech. dramatourgía]:

1.Lehre von der äußeren Bauform u. den Gesetzmäßigkeiten der inneren Struktur des Dramas.


2.Bearbeitung u. Gestaltung eines Dramas, [Fernseh]films, Hörspiels o. Ä.


3.Abteilung der beim Theater, Funk od. Fernsehen beschäftigten Dramaturgen.
Dramaturgie  

n.
<f. 19; unz.> Wissenschaft vom Drama u. seiner Gestaltung auf der Bühne, Schauspielkunde; <auch> Sammlung von Theaterkritiken, z.B. Lessings Hamburgische ~
[Dra·ma·tur'gie]
[Dramaturgien]