[ - Collapse All ]
draufhaben  

drauf|ha|ben <unr. V.; hat> (ugs.):

1. einstudiert, gelernt haben u. beherrschen, in seinem Repertoire haben: den Text, das Musikstück hat sie jetzt drauf; der neue Mitarbeiter hat wirklich was drauf (ist sehr fähig u. intelligent)!


2. mit einer bestimmten Geschwindigkeit fahren: er hatte 120 Sachen drauf.
draufhaben  

drauf|ha|ben (ugs. für etw. beherrschen)
draufhaben  

drauf|ha|ben <unr. V.; hat> (ugs.):

1. einstudiert, gelernt haben u. beherrschen, in seinem Repertoire haben: den Text, das Musikstück hat sie jetzt drauf; der neue Mitarbeiter hat wirklich was drauf (ist sehr fähig u. intelligent)!


2. mit einer bestimmten Geschwindigkeit fahren: er hatte 120 Sachen drauf.
draufhaben  

[unr.V.; hat] (ugs.): 1. einstudiert, gelernt haben u. beherrschen, in seinem Repertoire haben: den Text, das Musikstück hat sie jetzt drauf; der neue Mitarbeiter hat wirklich was drauf (ist sehr fähig u. intelligent)! 2. mit einer bestimmten Geschwindigkeit fahren: er hatte 120 Sachen drauf.