[ - Collapse All ]
drehen  

dre|hen <sw. V.; hat> [mhd. dræhen, ahd. drāen, eigtl. = (drehend) reiben]:

1.a)etw. im Kreis [teilweise] um seine Achse bewegen: den Schlüssel im Schloss d.; den Kopf etwas d.;

b)<d. + sich> sich im Kreis [teilweise] um seine Achse bewegen: die Räder, Zeiger, Walzen drehen sich; das Karussell dreht sich im Kreise;

*jmdm. dreht sich alles (ugs.; jmdm. ist schwindlig);

c)durch eine Drehbewegung in eine bestimmte andere Richtung o. Ä. bringen: sich auf den Rücken d.; du musst den Schalter nach rechts d.; den Kopf zur Seite d.; man kann die Sache d. und wenden, wie man will (auch wenn man die Sache unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet), sie wird dadurch nicht besser;

d)seine Richtung durch eine Drehung ändern: das Schiff dreht [nach Norden]; der Wind hat gedreht (ist umgesprungen); der Autofahrer drehte (wendete das Auto) und fuhr zurück;

e)einen [Rund]kurs absolvieren: eine Schleife, ein paar Runden d.;

f)mit etw. eine Drehbewegung ausführen: ich drehe an dem Schalter; am Radio d. (die Knöpfe des Radios betätigen);

R da hat doch jemand dran gedreht (salopp; da stimmt doch etwas nicht, ist etwas nicht in Ordnung);


g)(ugs.) (einen Apparat) durch eine Drehbewegung in bestimmter Weise einstellen: den Herd klein, auf klein drehen; die Heizung höher d.



2.mit Drehbewegungen o. Ä. [maschinell] formen, herstellen: Seile, Schrauben, Pillen d.; ich drehte mir eine Zigarette.


3.(von Filmen o. Ä.) herstellen, machen: einen Film, ein Video d.; in Mexiko d. (Filmaufnahmen machen).


4. <d. + sich> (ugs.) etw. Bestimmtes zum Gegenstand haben: das Gespräch dreht sich um Politik; <auch unpers.:> in dem Prozess dreht es sich um Betrügereien; es dreht sich (geht) um etw. ganz anderes; es dreht sich alles um ihn (er ist immer die Hauptperson, steht bei allen Überlegungen im Vordergrund).


5. (ugs. abwertend) in bestimmter Weise in seinem Sinn beeinflussen: das hat er schlau gedreht; eine Sache so d., dass sie nicht anfechtbar ist;

*an etw. ist nichts zu d. und zu deuteln (etw. ist ganz eindeutig).
drehen  

dre|hen
drehen  


1. a) herumdrehen, im Kreis bewegen, umdrehen, wenden.

b) umkehren, umspringen, umwenden, wenden; (ugs.): kehrtmachen.

c) eine Drehbewegung ausführen, kurbeln; (ugs.): leiern.

d) einstellen, stellen; (landsch.): nuddeln.

2. anfertigen, fertigen, formen, herstellen, machen.

3. [einen Film] abdrehen/aufnehmen/herstellen/machen, Filmaufnahmen machen, filmen; (ugs.): kurbeln.

4. bewältigen, fertig werden, hindeichseln, in den Griff bekommen, meistern, schaffen, zurechtkommen, zustande/zuwege bringen; (schweiz.): bodigen; (ugs.): auf die Reihe bringen/kriegen, deichseln, hinbekommen, hinbiegen, hinkriegen, in den Griff kriegen, klarkommen, managen, packen, schmeißen, zurande kommen; (salopp): schaukeln; (landsch.): zwingen; (Papierdt.): bewerkstelligen.

[drehen]
[drehe, drehst, dreht, drehte, drehtest, drehten, drehtet, drehest, drehet, dreh, gedreht, drehend]


1. sich im Kreis bewegen, kreisen, rollen, rotieren, umlaufen, wirbeln, zirkulieren; (nordd.): krüseln.

2. anbelangen, behandeln, sich beziehen, die Rede sein, gehen um, handeln, kreisen, zum Gegenstand/Thema haben, zu tun haben mit.

[drehen, sich]
[sich drehen, drehe, drehst, dreht, drehte, drehtest, drehten, drehtet, drehest, drehet, dreh, gedreht, drehend, drehen sich]
drehen  

dre|hen <sw. V.; hat> [mhd. dræhen, ahd. drāen, eigtl. = (drehend) reiben]:

1.
a)etw. im Kreis [teilweise] um seine Achse bewegen: den Schlüssel im Schloss d.; den Kopf etwas d.;

b)<d. + sich> sich im Kreis [teilweise] um seine Achse bewegen: die Räder, Zeiger, Walzen drehen sich; das Karussell dreht sich im Kreise;

*jmdm. dreht sich alles (ugs.; jmdm. ist schwindlig);

c)durch eine Drehbewegung in eine bestimmte andere Richtung o. Ä. bringen: sich auf den Rücken d.; du musst den Schalter nach rechts d.; den Kopf zur Seite d.; man kann die Sache d. und wenden, wie man will (auch wenn man die Sache unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet), sie wird dadurch nicht besser;

d)seine Richtung durch eine Drehung ändern: das Schiff dreht [nach Norden]; der Wind hat gedreht (ist umgesprungen); der Autofahrer drehte (wendete das Auto) und fuhr zurück;

e)einen [Rund]kurs absolvieren: eine Schleife, ein paar Runden d.;

f)mit etw. eine Drehbewegung ausführen: ich drehe an dem Schalter; am Radio d. (die Knöpfe des Radios betätigen);

Rda hat doch jemand dran gedreht (salopp; da stimmt doch etwas nicht, ist etwas nicht in Ordnung);


g)(ugs.) (einen Apparat) durch eine Drehbewegung in bestimmter Weise einstellen: den Herd klein, auf klein drehen; die Heizung höher d.



2.mit Drehbewegungen o. Ä. [maschinell] formen, herstellen: Seile, Schrauben, Pillen d.; ich drehte mir eine Zigarette.


3.(von Filmen o. Ä.) herstellen, machen: einen Film, ein Video d.; in Mexiko d. (Filmaufnahmen machen).


4. <d. + sich> (ugs.) etw. Bestimmtes zum Gegenstand haben: das Gespräch dreht sich um Politik; <auch unpers.:> in dem Prozess dreht es sich um Betrügereien; es dreht sich (geht) um etw. ganz anderes; es dreht sich alles um ihn (er ist immer die Hauptperson, steht bei allen Überlegungen im Vordergrund).


5. (ugs. abwertend) in bestimmter Weise in seinem Sinn beeinflussen: das hat er schlau gedreht; eine Sache so d., dass sie nicht anfechtbar ist;

*an etw. ist nichts zu d. und zu deuteln (etw. ist ganz eindeutig).
drehen  

[sw.V.; hat] [mhd. dr?hen, ahd. draen, eigtl. = (drehend) reiben]: 1. a) etw. im Kreis [teilweise] um seine Achse bewegen: den Schlüssel im Schloss d.; den Kopf etwas d.; b) [d.+ sich] sich im Kreis [teilweise] um seine Achse bewegen: die Räder, Zeiger, Walzen drehen sich; das Karussell dreht sich im Kreise; *jmdm. dreht sich alles (ugs.; jmdm. ist schwindlig); c) durch eine Drehbewegung in eine bestimmte andere Richtung o.Ä. bringen: sich auf den Rücken d.; du musst den Schalter nach rechts d.; den Kopf zur Seite d.; Ü man kann die Sache d. und wenden, wie man will (auch wenn man die Sache unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet), sie wird dadurch nicht besser; d) seine Richtung durch eine Drehung ändern: das Schiff dreht [nach Norden]; der Wind hat gedreht (ist umgesprungen); der Autofahrer drehte (wendete das Auto) und fuhr zurück; e) einen [Rund]kurs absolvieren: eine Schleife, ein paar Runden d.; f) mit etw. eine Drehbewegung ausführen: ich drehe an dem Schalter; am Radio d. (die Knöpfe des Radios betätigen); R da hat doch jemand dran gedreht (salopp; da stimmt doch etwas nicht, ist etwas nicht in Ordnung); g) (ugs.) (einen Apparat) durch eine Drehbewegung in bestimmter Weise einstellen: den Herd klein, auf klein drehen; die Heizung höher d. 2. mit Drehbewegungen o.Ä. [maschinell] formen, herstellen: Seile, Schrauben, Pillen d.; ich drehte mir eine Zigarette. 3. (von Filmen o.Ä.) herstellen, machen: einen Film, ein Video d.; in Mexiko d. (Filmaufnahmen machen). 4. [d.+ sich] (ugs.) etw. Bestimmtes zum Gegenstand haben: das Gespräch dreht sich um Politik; [auch unpers.:] in dem Prozess dreht es sich um Betrügereien; es dreht sich (geht) um etw. ganz anderes; es dreht sich alles um ihn (er ist immer die Hauptperson, steht bei allen Überlegungen im Vordergrund). 5. (ugs. abwertend) in bestimmter Weise in seinem Sinn beeinflussen: das hat er schlau gedreht; eine Sache so d., dass sie nicht anfechtbar ist; *an etw. ist nichts zu d. und zu deuteln (etw. ist ganz eindeutig).
drehen  

drehen, kreisen, rotieren, trudeln (umgangssprachlich)
[kreisen, rotieren, trudeln]
drehen  

n.
<V.; hat>
I <V.t.>
1 um eine Achse od. einen Punkt bewegen, in eine andere Richtung bringen, wenden; drechseln, auf der Drehbank bearbeiten; flechten, winden (Strick, Garn); rund formen, runden (Zigarette, Pille); <fig.> verdrehen, verändern (in der Bedeutung)
2 er dreht alles (alle Worte) so, wie er es braucht legt es so aus, versteht es nur so; wie man es auch dreht u. wendet <fig.> von welcher Seite man die Angelegenheit auch betrachtet; dreh dich bitte mal (beim Anprobieren); sich ~ u. winden Ausflüchte machen; einen Film ~ einen Film aufnehmen, herstellen; einen Kreisel ~; eine Kurbel, einen Handgriff ~; den Leierkasten ~ durch Drehen der Kurbel zum Ertönen bringen; die Räder ~ sich; jmdm. den Rücken ~ jmdm. den Rücken zudrehen, zuwenden; bitte Türgriff ~! (als Aufschrift); der Wind hat sich gedreht
3 ;am Lichtschalter ~; da muss doch jemand daran gedreht haben! <umg.> da muss doch jemand etwas falsch gemacht haben (weil es nicht klappt), es scheint kaputt zu sein; Fleisch durch den Wolf ~; sich im Kreise ~; sich im Tanze ~ tanzen; der Wetterhahn dreht sich im Wind; nach Backbord, Steuerbord ~ den Kurs wechseln(Schiff); etwas od. sich nach rechts, nach links ~; etwas od. sich seitwärts, rückwärts ~; alles dreht sich um ihn <fig.> er ist Mittelpunkt, jeder kümmert sich nur um ihn; die Erde dreht sich um die Sonne; es dreht sich darum, ob …, dass … es handelt sich darum; mir dreht sich alles vor den Augen mir ist schwindlig; die Dinge zu seinem Vorteil ~
4 mir ist ganz ~d (im Kopf) mir ist schwindlig; einen Gegenstand in ~de Bewegung versetzen
II <V.i.; Tech.>
5 eine Drehbewegung ausführen; der Motor dreht freudig [<ahd. draen <idg. *ter- „drehend treiben, (reibend) durchbohren“; verwandt mit Draht, Darm, drall, drechseln, drillen, drollig, Dorn]
['dre·hen]
[drehens, drehe, drehst, dreht, drehen, drehte, drehtest, drehten, drehtet, drehest, drehet, dreh, gedreht, drehend]