[ - Collapse All ]
Dreier  

Drei|er, der; -s, -:

1.(früher) Münze im Wert von drei Pfennigen: das ist keinen D. (nichts) wert.


2.(ugs.) drei Zahlen, auf die ein Gewinn fällt: ein D. im Lotto.


3.(landsch.) ↑ Drei (a, c, d, e) .


4. (salopp) Geschlechtsverkehr zu dritt.
Dreier  

Drei|er vgl. Achter
Dreier  

Drei|er, der; -s, -:

1.(früher) Münze im Wert von drei Pfennigen: das ist keinen D. (nichts) wert.


2.(ugs.) drei Zahlen, auf die ein Gewinn fällt: ein D. im Lotto.


3.(landsch.) ↑ Drei (a, c, d, e).


4. (salopp) Geschlechtsverkehr zu dritt.
Dreier  

n.
<m. 3> im 16.–18. Jh. in Norddtschld. geprägtes silbernes, später kupfernes Dreipfennigstück; Sy Dreiling; <oberdt.> die Schulnote Drei; Omnibus mit der Nummer drei; das ist keinen ~ wert nichts wert; er hat im Rechnen einen~
['Drei·er]
[Dreiers, Dreiern]