[ - Collapse All ]
dreinfahren  

drein|fah|ren <st. V.; ist> (ugs.): [durch Worte] energisch in eine Angelegenheit eingreifen: hart, streng, mit dem Knüppel d.
dreinfahren  

drein|fah|ren (ugs. für energisch in eine Angelegenheit eingreifen)
dreinfahren  

drein|fah|ren <st. V.; ist> (ugs.): [durch Worte] energisch in eine Angelegenheit eingreifen: hart, streng, mit dem Knüppel d.
dreinfahren  

[st.V.; ist] (ugs.): [durch Worte] energisch in eine Angelegenheit eingreifen: hart, streng, mit dem Knüppel d.
dreinfahren  

v.
<V.i. 130; ist; fig.> dazwischenfahren, energisch eingreifen (bei einem Streit u.a.)
['drein|fah·ren]
[fahre drein, fährst drein, fährt drein, fahren drein, fahrt drein, fuhr drein, fuhrst drein, fuhren drein, fuhrt drein, fahrest drein, fahret drein, führe drein, führest drein, führen drein, führet drein, fahr drein, dreingefahren, dreinfahrend, dreinzufahren]