[ - Collapse All ]
dreinschicken  

drein|schi|cken, sich <sw. V.; hat>: sich in etw. schicken, sich seinem Schicksal unterwerfen: da bleibt nichts weiter, als sich dreinzuschicken.
dreinschicken  

drein|schi|cken, sich <sw. V.; hat>: sich in etw. schicken, sich seinem Schicksal unterwerfen: da bleibt nichts weiter, als sich dreinzuschicken.