[ - Collapse All ]
dreizehn  

drei|zehn <Kardinalz.> (in Ziffern: 13): vgl. acht ;

*jetzt schlägts [aber] d.! (ugs.; das geht aber zu weit, jetzt ist Schluss damit; die dreizehn gilt im Volksglauben als Unglückszahl).
dreizehn  

drei|zehn <Kardinalz.> (in Ziffern: 13): vgl. acht;

*jetzt schlägts [aber] d.! (ugs.; das geht aber zu weit, jetzt ist Schluss damit; die dreizehn gilt im Volksglauben als Unglückszahl).
dreizehn  

[Kardinalz.] (in Ziffern: 13): vgl. acht: *jetzt schlägts [aber] d.! (ugs.; das geht aber zu weit, jetzt ist Schluss damit; die dreizehn gilt im Volksglauben als Unglückszahl).
dreizehn  

n.
<Num.> drei und zehn, 13; → a. acht; jetzt schlägt's ~! <fig.; umg.> jetzt habe ich aber genug!; jetzt wird es mir zu bunt!; → a. achtzehn;
['drei·zehn]