[ - Collapse All ]
dringend  

drịn|gend <Adj.>:
a) keinen Aufschub duldend, eilige Erledigung verlangend: -e Arbeiten; ein -es Telefongespräch; die Sache ist d.; jmdn. d. (unbedingt, sofort) sprechen müssen;

b)zwingend, nachdrücklich: einen -en Appell an jmdn. richten; er war der Tat d. verdächtig; jmdn. d. warnen; d. von etwas abraten.
dringend  

a) akut, brennend, drängend, eilig, eilige Erledigung verlangend, keinen Aufschub duldend, sofort, unaufschiebbar, vordringlich; (bildungsspr. veraltend): urgent.

b) ausdrücklich, bestimmt, deutlich, dringlich, eindeutig, eindringlich, energisch, entschieden, ernst[haft], ernstlich, klar, mit Nachdruck, nachdrücklich, ultimativ, unmissverständlich, zwingend; (bildungsspr.): dezidiert, emphatisch, expressis verbis; (Fachspr., bildungsspr.): explizit.

[dringend]
[dringender, dringende, dringendes, dringenden, dringendem, dringenderer, dringendere, dringenderes, dringenderen, dringenderem, dringendster, dringendste, dringendstes, dringendsten, dringendstem]
dringend  

drịn|gend <Adj.>:
a) keinen Aufschub duldend, eilige Erledigung verlangend: -e Arbeiten; ein -es Telefongespräch; die Sache ist d.; jmdn. d. (unbedingt, sofort) sprechen müssen;

b)zwingend, nachdrücklich: einen -en Appell an jmdn. richten; er war der Tat d. verdächtig; jmdn. d. warnen; d. von etwas abraten.
dringend  

Adj.: a) keinen Aufschub duldend, eilige Erledigung verlangend: -e Arbeiten; ein -es Telefongespräch; die Sache ist d.; jmdn. d. (unbedingt, sofort) sprechen müssen; b) zwingend, nachdrücklich: einen -en Appell an jmdn. richten; er war der Tat d. verdächtig; jmdn. d. warnen; d. von etwas abraten.
dringend  

dringend, eilig, händeringend, höchste Eisenbahn (umgangssprachlich), pressant, spornstreichs, vordringlich, vorrangig, zeitkritisch
[eilig, händeringend, höchste Eisenbahn, pressant, spornstreichs, vordringlich, vorrangig, zeitkritisch]
dringend  

adj.
<Adj.>
1 eilig, drängend, keinen Aufschub duldend (Brief, Geschäft, Verpflichtung); sehr wichtig, nachdrücklich (Bedürfnis, Notwendigkeit); inständig, flehentlich, eindringlich (Bitte, Mahnung)
2 ~es Ferngespräch, Telegramm vorrangiges F., T. mit doppelter Gebühr; ~e Gefahr unmittelbar drohende G.; es besteht der ~e Verdacht, dass … der eindeutige, begründete, zwingende V.;
3 ;ich möchte Sie ~ darum bitten; ich brauche das Buch ~; sein: die Sache ist sehr ~
4 ;es ist ~ erforderlich, notwendig, dass …; er ist der Tat ~ verdächtig es scheint eindeutig, dass er die Tat begangen hat;
5 ich kann im Augenblick nur das Dringendste erledigen das Notwendigste, das Wichtigste, das besonders Eilige;
['drin·gend]
[dringender, dringende, dringendes, dringenden, dringendem, dringenderer, dringendere, dringenderes, dringenderen, dringenderem, dringendster, dringendste, dringendstes, dringendsten, dringendstem]