[ - Collapse All ]
Drop-out  

Drọp-out, auch: Drọp|out [...|au̮t] der; -[s], -s <engl.>:

1.jmd., der aus der sozialen Gruppe ausbricht, in die er integriert war.


2.a)(EDV) Ausfall bei der Datenspeicherung auf Magnetband;

b)(Techn.) durch unbeschichtete Stellen im Magnettonband od. Schmutz zwischen Band u. Tonkopf verursachtes Aussetzen in der Schallaufzeichnung


[Dropout]
Drop-out  

Drop-out ['drɔp|au̮t], der; -[s], -s [engl. drop-out, zu: to drop out = herausfallen; ausscheiden]:

1.jmd., der aus der sozialen Gruppe, in die er integriert war, ausgebrochen ist.


2.(Technik) fehlerhaftes Aussetzen in der Aufzeichnung des Schalls bei einem Magnetband.


3.(EDV) Ausfall bei der Datenspeicherung auf dem Magnetband.

[Dropout]
Drop-out  

Drop-out ['drɔp|a̮̮u̮t], der; -[s], -s [engl. drop-out, zu: to drop out = herausfallen; ausscheiden]:

1.jmd., der aus der sozialen Gruppe, in die er integriert war, ausgebrochen ist.


2.(Technik) fehlerhaftes Aussetzen in der Aufzeichnung des Schalls bei einem Magnetband.


3.(EDV) Ausfall bei der Datenspeicherung auf dem Magnetband.

[Dropout]
Drop-out  

['], der; -[s], -s [engl. drop-out, zu: to drop out= herausfallen; ausscheiden]: 1. jmd., der aus der sozialen Gruppe, in die er integriert war, ausgebrochen ist. 2. (Technik) fehlerhaftes Aussetzen in der Aufzeichnung des Schalls bei einem Magnetband. 3. (EDV) Ausfall bei der Datenspeicherung auf dem Magnetband.