[ - Collapse All ]
drucken  

drụ|cken <sw. V.; hat> [oberd. Form von ↑ drücken ]:
a)eingefärbte Typen od. Bilder durch Maschinen auf Papier od. Stoff pressen, übertragen u. vervielfältigen: einen Text d.; den Bericht auf schlechtem/(seltener:) schlechtes Papier d.; die Maschine druckt sehr sauber;

b)durch Drucken (a) herstellen: Bücher [in hoher Auflage] d.
drucken  

drụ|cken
drucken  

abdrucken, edieren, erscheinen lassen, herausbringen, herausgeben, publizieren, veröffentlichen.
[drucken]
[Druckens, drucke, druckst, druckt, druckte, drucktest, druckten, drucktet, druckest, drucket, druck, gedruckt, druckend]
drucken  

drụ|cken <sw. V.; hat> [oberd. Form von ↑ drücken]:
a)eingefärbte Typen od. Bilder durch Maschinen auf Papier od. Stoff pressen, übertragen u. vervielfältigen: einen Text d.; den Bericht auf schlechtem/(seltener:) schlechtes Papier d.; die Maschine druckt sehr sauber;

b)durch Drucken (a) herstellen: Bücher [in hoher Auflage] d.
drucken  

[sw.V.; hat] [oberd. Form von drücken]: a) eingefärbte Typen od. Bilder durch Maschinen auf Papier od. Stoff pressen, übertragen u. vervielfältigen: einen Text d.; den Bericht auf schlechtem/(seltener:) schlechtes Papier d.; die Maschine druckt sehr sauber; b) durch Drucken (a) herstellen: Bücher [in hoher Auflage] d.
drucken  

n.
<-k·k-> 'dru·cken <V.t.; hat> durch Druck vervielfältigen; Muster auf Stoffe ~; ein Buch in 1000 Exemplaren ~; er lügt wie gedruckt er lügt dreist; [<ahd. drucken; Druck]
['drucken]
[druckens, drucke, druckst, druckt, drucken, druckte, drucktest, druckten, drucktet, druckest, drucket, druck, gedruckt, druckend]