[ - Collapse All ]
Dryfarming  

Dry|far|ming ['drai̮farmɪŋ] das; -[s], auch: Dry Far|ming das; - -[s] <engl.>: bes. in niederschlagsarmen Gebieten angewandte Bodenbewirtschaftungsmethode, bei der nach einem Jahr des Anbaus ein Jahr der Brache zur Speicherung von Feuchtigkeit für das nächste Anbaujahr folgt
Dryfarming  

n.
<auch> DryFar·ming <['draifa:miŋ] n.; (-) -s; unz.; Landwirtsch.> Anbaumethode in Gebieten mit einer ungewöhnlich niedrigen Niederschlagsrate, bei der auf ein normales Anbaujahr ein Jahr ohne Nutzung der Fläche folgt, damit diese genug Feuchtigkeit für die nächste Wachstumsperiode sammeln kann [<engl. dry „trocken“ + farming „Landwirtschaft“]
[Dry·far·ming,]