[ - Collapse All ]
dublieren  

du|b|lie|ren:

1.Metall mit einem dünnen Überzug aus Edelmetall (bes. aus Gold) versehen.


2.zusammendrehen, doppeln (bes. von Garnen).


3.(Druckw.) abschmieren (abfärben, wenn der Druckbogen aus der Maschine auf den Auslegetisch gelangt).


4.(Kunstwiss.) bei der Restaurierung eines Gemäldes die Rückseite durch ein Gewebe od. eine Holztafel verstärken
dublieren  

du|b|lie|ren, dou|b|lie|ren ([Garn] verdoppeln; Dublee herstellen)
dublieren  

n.
<V.t.; hat> verdoppeln; Metall ~ mit Edelmetall überziehen; Garne ~ aus mehreren Fäden zusammendrehen; einen Ball ~ <Billard> so spielen, dass er von der Bande abprallt; [<frz. doubler „verdoppeln“]

Die Buchstabenfolge du·bl… kann in Fremdwörtern auch dub·l… getrennt werden.
[du'blie·ren]
[dublierens]