[ - Collapse All ]
Duft,  

der; -[e]s, Düfte [mhd. tuft, ahd. duft= Dunst, Nebel; 1Tau, 1Reif]: 1. als angenehm empfundener, zarter bis intensiver Geruch: ein betäubender D. breitete sich aus; der D. von Rosen, von Parfüm; Ü der D. (das Fluidum, die Atmosphäre) der weiten Welt. 2. a) (dichter., landsch.) feiner Dunst, leichter Nebel: morgendlicher D. lag über den Bergen; b) (schweiz., Forstw.) Raureif.