[ - Collapse All ]
duftig  

dụf|tig <Adj.>:

1. hauchzart, fein: -e Spitzen; die Bluse ist, wirkt d.


2.(dichter.) in feinen Dunst, leichten Nebel gehüllt: in -er Ferne.
duftig  

dụf|tig
duftig  

ätherisch, durchlässig, durchscheinend, durchsichtig, engelhaft, fein, feingliedrig, grazil, [hauch]zart, zartgliedrig, zierlich; (geh.): fragil, zerbrechlich; (bildungsspr.): sylphidenhaft.
[duftig]
[duftiger, duftige, duftiges, duftigen, duftigem, duftigerer, duftigere, duftigeres, duftigeren, duftigerem, duftigster, duftigste, duftigstes, duftigsten, duftigstem]
duftig  

dụf|tig <Adj.>:

1. hauchzart, fein: -e Spitzen; die Bluse ist, wirkt d.


2.(dichter.) in feinen Dunst, leichten Nebel gehüllt: in -er Ferne.
duftig  

Adj.: 1. hauchzart, fein: -e Spitzen; die Bluse ist, wirkt d. 2. (dichter.) in feinen Dunst, leichten Nebel gehüllt: in -er Ferne.
duftig  

adj.
<Adj.; fig.> wie ein Duft (Nebel), hauchzart, hauchfein (Gewebe, Kleid)
['duf·tig]
[duftiger, duftige, duftiges, duftigen, duftigem, duftigerer, duftigere, duftigeres, duftigeren, duftigerem, duftigster, duftigste, duftigstes, duftigsten, duftigstem]