[ - Collapse All ]
dunkeln  

dụn|keln <sw. V.> [mhd. tunkeln, ahd. tunkalēn]:

1.a)(geh.) langsam dunkel werden <hat; unpers.>: es dunkelt schon;

b)(dichter.) Dunkelheit verbreiten <hat>: der Abend, die Nacht dunkelt.



2.a)eine dunklere Färbung annehmen, bekommen <ist>: das Bild ist im Lauf der Jahre gedunkelt;

b)dunkler machen, färben <hat; meist im 2. Part.>: gedunkeltes Haar; künstlich gedunkeltes Holz.



3.(dichter.) als etwas Dunkles in Erscheinung treten <hat>: am Horizont dunkelte das Gewölk.
dunkeln  

Abend werden, dämmern, dämmrig/dunkel/finster werden, Nacht werden, sich verdunkeln, sich verfinstern; (schweiz.): eindämmern, eindunkeln, einnachten, nachten; (geh.): dunkeln, grauen; (dichter.): düstern; (landsch.): schummern, schummrig werden.
[dunkeln]
[dunkle, dunkele, dunkelst, dunkelt, dunkelte, dunkeltest, dunkelten, dunkeltet, gedunkelt, dunkelnd]
dunkeln  

dụn|keln <sw. V.> [mhd. tunkeln, ahd. tunkalēn]:

1.
a)(geh.) langsam dunkel werden <hat; unpers.>: es dunkelt schon;

b)(dichter.) Dunkelheit verbreiten <hat>: der Abend, die Nacht dunkelt.



2.
a)eine dunklere Färbung annehmen, bekommen <ist>: das Bild ist im Lauf der Jahre gedunkelt;

b)dunkler machen, färben <hat; meist im 2. Part.>: gedunkeltes Haar; künstlich gedunkeltes Holz.



3.(dichter.) als etwas Dunkles in Erscheinung treten <hat>: am Horizont dunkelte das Gewölk.
dunkeln  

[sw.V.] [mhd. tunkeln, ahd. tunkalen]: 1. [hat] a) [unpers.] (geh.) langsam dunkel werden: es dunkelt schon; b) (dichter.) Dunkelheit verbreiten: der Abend, die Nacht dunkelt. 2. a) eine dunklere Färbung annehmen, bekommen [ist]: das Bild ist im Lauf der Jahre gedunkelt; b) dunkler machen, färben [hat; meist im 2.Part.]: gedunkeltes Haar; künstlich gedunkeltes Holz. 3. (dichter.) als etwas Dunkles in Erscheinung treten [hat]: am Horizont dunkelte das Gewölk.
dunkeln  

v.
ist noch ungewiss
[das liegt noch im dunkeln/ Dunkeln <fig.>]
[Dunkle, Dunkele, Dunkelst, Dunkelt, Dunkeln, Dunkelte, Dunkeltest, Dunkelten, Dunkeltet, geDunkelt, Dunkelnd]v.
<V.i.; hat; selten> dunkel werden, dämmern, Nacht werden; es dunkelt; wenn die Schatten ~ <poet.>
['dun·keln]
[dunkle, dunkele, dunkelst, dunkelt, dunkeln, dunkelte, dunkeltest, dunkelten, dunkeltet, gedunkelt, dunkelnd]