If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
dunstig  

dụns|tig <Adj.> [mhd. dunstec = dampfend, ahd. dunistīg = stürmisch]:
a)leicht neblig, trübe: ein -er Herbstmorgen;

b)von warmer, verbrauchter Luft erfüllt; verräuchert: eine -e Kneipe.
dunstig  

dụns|tig
dunstig  

a) dampfig, diesig, grau, in Dunst gehüllt, milchig, neblig, nicht klar, trübe, verhangen.

b) rauchig, verräuchert; (ugs. abwertend): verqualmt.

[dunstig]
[dunstiger, dunstige, dunstiges, dunstigen, dunstigem, dunstigerer, dunstigere, dunstigeres, dunstigeren, dunstigerem, dunstigster, dunstigste, dunstigstes, dunstigsten, dunstigstem]
dunstig  

dụns|tig <Adj.> [mhd. dunstec = dampfend, ahd. dunistīg = stürmisch]:
a)leicht neblig, trübe: ein -er Herbstmorgen;

b)von warmer, verbrauchter Luft erfüllt; verräuchert: eine -e Kneipe.
dunstig  

Adj. [mhd. dunstec = dampfend, ahd. dunistig= stürmisch]: a) leicht neblig, trübe: ein -er Herbstmorgen; b) von warmer, verbrauchter Luft erfüllt; verräuchert: eine -e Kneipe.
dunstig  

dunstig, feucht, feuchtkalt, kühl und feucht
[feucht, feuchtkalt, kühl und feucht]
dunstig  

adj.
'duns·tig <Adj.> voller Dunst, trüb (Wetter); mit schlechter Sicht (Tag)
['dun·stig,]
[dunstiger, dunstige, dunstiges, dunstigen, dunstigem, dunstigerer, dunstigere, dunstigeres, dunstigeren, dunstigerem, dunstigster, dunstigste, dunstigstes, dunstigsten, dunstigstem]