[ - Collapse All ]
durativ  

du|ra|tiv [auch: ...'ti:f] <lat.-nlat.>: andauernd, anhaltend; durative Aktionsart: ↑ Aktionsart eines Verbs, die die Dauer eines Seins od. Geschehens ausdrückt
durativ  

du|ra|tiv <Adj.> [zu lat. durare, ↑ durabel ] (Sprachw.): andauernd, anhaltend: -e Aktionsart (Aktionsart eines Verbs, das die Dauer eines Seins od. Geschehens ausdrückt, z. B. schlafen).
durativ  

du|ra|tiv <lat.> (Sprachw. verlaufend, dauernd)
durativ  

du|ra|tiv <Adj.> [zu lat. durare, ↑ durabel] (Sprachw.): andauernd, anhaltend: -e Aktionsart (Aktionsart eines Verbs, das die Dauer eines Seins od. Geschehens ausdrückt, z. B. schlafen).
durativ  

Adj. [zu lat. durare, durabel] (Sprachw.): andauernd, anhaltend: -e Aktionsart (Aktionsart eines Verbs, das die Dauer eines Seins od. Geschehens ausdrückt, z.B. schlafen).
durativ  

adj.
<n. 11> Du·ra'ti·vum <[-vum] n.; -s; -va [-va]; Gramm.> Aktionsart des Verbums, verzeichnet die Dauer eines Vorgangs od. Zustandes ohne zeitliche Begrenzung; Verbum in dieser Aktionsart, z.B. blühen, leben, schlafen, wohnen, schweigen [zu lat. durare „dauern“]
[Du·ra'tiv]
[Durativer, Durative, Duratives, Durativen, Durativem, Durativum]adj.
<Adj.> anhaltend, verlaufend, dauernd; <Gramm.; > ~e Verben V. zum Ausdruck eines Geschehens ohne zeitl. Begrenzung, z. B. blühen
[du·ra'tiv]
[durativer, durative, duratives, durativen, durativem]