[ - Collapse All ]
Durchbruch  

Dụrch|bruch, der; -[e]s, ...brüche:
a)das 1Durchbrechen (3) : der D. eines Zahnes; dem Feind glückte der D.; ihm gelang der D. zur Spitzenklasse; einer Sache zum D. (Erfolg) verhelfen;

b)Stelle des 1Durchbrechens, (2), durchgebrochene Öffnung: einen D. durch die Wand machen.
Durchbruch  

Dụrch|bruch, der; -[e]s, ...brüche
Durchbruch  

a) Durchgang, Durchlass, Durchstich, Durchstoß, Einschnitt, Loch, Öffnung; (veraltend): Bresche, Enge; (Fachspr., Med.): Perforation; (Med.): Ruptur.

b) Anerkennung, Aufstieg, Durchstoß, Erfolg, Glück, Triumph, Sieg, Siegeszug; (geh.): Siegeslauf.

[Durchbruch]
[Durchbruches, Durchbruchs, Durchbruche, Durchbrüche, Durchbrüchen]
Durchbruch  

Dụrch|bruch, der; -[e]s, ...brüche:
a)das 1Durchbrechen (3): der D. eines Zahnes; dem Feind glückte der D.; ihm gelang der D. zur Spitzenklasse; einer Sache zum D. (Erfolg) verhelfen;

b)Stelle des 1Durchbrechens, (2) durchgebrochene Öffnung: einen D. durch die Wand machen.
Durchbruch  

Durchbruch, Perforation (fachsprachlich)
[Perforation]
Durchbruch  

n.
<m. 1u> das Durchbrechen, gewaltsames Durchdringen, Durchstoßen; <fig.> Erfolg, der zur Berühmtheit verhilft; durchgebrochene Öffnung (Mauer~); ~ von Eigenschaften; ~ einer Krankheit; ~ eines Magengeschwürs, einer inneren Vereiterung; ~ der Zähne; ~ durch die feindlichen Linien; dieses Konzert, bei dem er für XY einsprang, war sein ~ <fig.> zum ~ kommen durchbrechen; die Pubertätserscheinungen kommen bei ihm verspätet, aber um so heftiger zum ~; einer Idee, einer Sache zum ~ verhelfen
['Durch·bruch]
[Durchbruches, Durchbruchs, Durchbruche, Durchbrüche, Durchbrüchen]