[ - Collapse All ]
durchgängig  

dụrch|gän|gig <Adj.>: von Anfang bis Ende durchgehend, allgemein feststellbar: ein -er Zug seines Stils; diese Meinung wird d. vertreten.
durchgängig  

dụrch|gän|gig
durchgängig  

allerseits, allerwärts, allgemein, allseits, ausnahmslos, bei allen, durchweg, generell, grundsätzlich, in aller Welt, konstant, nur, ohne Ausnahme, prinzipiell, überall; (schweiz.): durchs Band [weg]; (geh.): allerorts; landauf, landab; (ugs.): alle, allesamt, durch die Bank; (österr., schweiz., sonst ugs.): durchwegs; (nachdrücklich): gänzlich; (veraltend): allerorten; (geh. veraltend): allenthalben; (regional, sonst veraltend): allerenden.
[durchgängig]
[durchgängiger, durchgängige, durchgängiges, durchgängigen, durchgängigem, durchgängigerer, durchgängigere, durchgängigeres, durchgängigeren, durchgängigerem, durchgängigster, durchgängigste, durchgängigstes, durchgängigsten, durchgängigstem]
durchgängig  

dụrch|gän|gig <Adj.>: von Anfang bis Ende durchgehend, allgemein feststellbar: ein -er Zug seines Stils; diese Meinung wird d. vertreten.
durchgängig  

Adj.: von Anfang bis Ende durchgehend, allgemein feststellbar: ein -er Zug seines Stils; diese Meinung wird d. vertreten.
durchgängig  

adj.
<Adj.> allgemein geltend
['durch·gän·gig]
[durchgängiger, durchgängige, durchgängiges, durchgängigen, durchgängigem, durchgängigerer, durchgängigere, durchgängigeres, durchgängigeren, durchgängigerem, durchgängigster, durchgängigste, durchgängigstes, durchgängigsten, durchgängigstem]