[ - Collapse All ]
Durchgang  

Dụrch|gang, der; -[e]s, ...gänge:

1.a)<o. Pl.> das Durchgehen (1a) : D. verboten;

b)Öffnung, Weg zum Durchgehen (1a) : ein schmaler, ein öffentlicher D.; den D. versperren.



2.Phase eines mehrteiligen Geschehens, eines Gesamtablaufs: der erste D. einer Versuchsreihe; der Kandidat kam erst im zweiten D. auf die nötige Stimmenzahl; die Stürmer vergaben im zweiten D. (Fußball; Spielabschnitt) die besten Chancen.
Durchgang  

Dụrch|gang
Durchgang  


1. Ausgang, Durchfahrt, Durchlass, Durchschlupf, Eingang, Laufgang, Passage, Sperre, Tor[einfahrt], Torweg; (nordd.): Twete; (landsch.): Schlippe; (Archit.): Triforium.

2. Partie; (Sport): Durchlauf, Lauf, Runde.

[Durchgang]
[Durchganges, Durchgangs, Durchgange, Durchgänge, Durchgängen]
Durchgang  

Dụrch|gang, der; -[e]s, ...gänge:

1.
a)<o. Pl.> das Durchgehen (1a): D. verboten;

b)Öffnung, Weg zum Durchgehen (1a): ein schmaler, ein öffentlicher D.; den D. versperren.



2.Phase eines mehrteiligen Geschehens, eines Gesamtablaufs: der erste D. einer Versuchsreihe; der Kandidat kam erst im zweiten D. auf die nötige Stimmenzahl; die Stürmer vergaben im zweiten D. (Fußball; Spielabschnitt) die besten Chancen.
Durchgang  

Durchgang, Durchlauf, Partie (Sport), Runde
[Durchlauf, Partie, Runde]
Durchgang  

n.
<m. 1u> Öffnung, Weg zum Durchgehen, schmale Gasse, Torweg, Torbogen, schmaler Gang, Tunnel; <Astron.> Zeitpunkt, an dem ein Planet den Meridian überschreitet; Sy Passage; Abschnitt eines mehrteiligen Geschehens, eines Wettberwerbs (bei dem eine engere Wahl getroffen wird); <Sp.; bes. Fußb.> Spielabschnitt; ~ gesperrt! hier ist kein ~; Prüfung junger Musiker im zweiten ~; ~ von einem zum anderen Gebäude; ~ von Waren Weiterbeförderung von Waren in einem Land, ohne dass sie dort verkauft od. bearbeitet werden;
['Durch·gang]
[Durchganges, Durchgangs, Durchgange, Durchgänge, Durchgängen]