[ - Collapse All ]
durchkämmen  

1dụrch|käm|men <sw. V.; hat>:

1. gründlich, kräftig kämmen: das Haar d.


2.2durchkämmen : die Polizei hat das gesamte Gelände ergebnislos durchgekämmt.


2durch|kạ̈m|men <sw. V.; hat>: in einem größeren Einsatz gründlich u. systematisch 2durchsuchen (a) : die Polizei hat das Waldstück mehrmals durchkämmt.
durchkämmen  

ausbürsten, bürsten, durchbürsten, frisieren, glätten, kämmen.
[1durchkämmen]
[kämme durch, kämmst durch, kämmt durch, kämmen durch, kämmte durch, kämmtest durch, kämmten durch, kämmtet durch, kämmest durch, kämmet durch, kämm durch, durchgekämmt, durchkämmend, durchkaemmen]

abfahren, abgehen, abkämmen, ablaufen, abpatrouillieren, abstreichen, abstreifen, absuchen, durchforschen, durchstreifen, durchsuchen, kontrollieren, patrouillieren; (geh.): abschreiten, durchstreichen; (ugs.): abgrasen, abklappern, abklopfen, ablatschen, durchstöbern.
[2durchkämmen]
[kämme durch, kämmst durch, kämmt durch, kämmen durch, kämmte durch, kämmtest durch, kämmten durch, kämmtet durch, kämmest durch, kämmet durch, kämm durch, durchgekämmt, durchkämmend, durchkaemmen]
durchkämmen  

1dụrch|käm|men <sw. V.; hat>:

1. gründlich, kräftig kämmen: das Haar d.


2.2durchkämmen: die Polizei hat das gesamte Gelände ergebnislos durchgekämmt.


2durch|kạ̈m|men <sw. V.; hat>: in einem größeren Einsatz gründlich u. systematisch 2durchsuchen (a): die Polizei hat das Waldstück mehrmals durchkämmt.
durchkämmen  

[sw.V.; hat]: 1. gründlich, kräftig kämmen: das Haar d. 2. durchkämmen: die Polizei hat das gesamte Gelände ergebnislos durchgekämmt.
durchkämmen  

v.
<V.t.; hat> gründlich kämmen (Haar);<fig: umg.> einzeln, sorgfältig durchsuchen, untersuchen, kontrollieren; jeder Wagen wurde durchgekämmt
['durch|käm·men]
[kämme durch, kämmst durch, kämmt durch, kämmen durch, kämmte durch, kämmtest durch, kämmten durch, kämmtet durch, kämmest durch, kämmet durch, kämm durch, durchgekämmt, durchkämmend]