[ - Collapse All ]
durchlässig  

dụrch|läs|sig <Adj.>:

1. flüssige od. gasförmige Stoffe 1durchdringen (1) lassend; undicht: -e Schuhe; die Gefäße sind d.


2.(von einem abgeschlossenen System o. Ä.) einen Austausch, Wechsel, Wandel o. Ä. ermöglichend: das Schulwesen sollte -er gestaltet werden.
durchlässig  

dụrch|läs|sig
durchlässig  

leck, löchrig, porös, schadhaft, undicht.
[durchlässig]
[durchlässiger, durchlässige, durchlässiges, durchlässigen, durchlässigem, durchlässigerer, durchlässigere, durchlässigeres, durchlässigeren, durchlässigerem, durchlässigster, durchlässigste, durchlässigstes, durchlässigsten, durchlässigstem, durchlaessig]
durchlässig  

dụrch|läs|sig <Adj.>:

1. flüssige od. gasförmige Stoffe 1durchdringen (1) lassend; undicht: -e Schuhe; die Gefäße sind d.


2.(von einem abgeschlossenen System o. Ä.) einen Austausch, Wechsel, Wandel o. Ä. ermöglichend: das Schulwesen sollte -er gestaltet werden.
durchlässig  

Adj.: 1. flüssige od. gasförmige Stoffe durchdringen lassend; undicht: -e Schuhe; die Gefäße sind d. 2. (von einem abgeschlossenen System o.Ä.) einen Austausch, Wechsel, Wandel o.Ä. ermöglichend: das Schulwesen sollte -er gestaltet werden.
durchlässig  

durchlässig, leitfähig
[leitfähig]
durchlässig  

adj.
<Adj.> etwas (Licht, Luft, Flüssigkeit) durchlassend; undicht, porös (licht~, luft~, wasser~)
['durch·läs·sig]
[durchlässiger, durchlässige, durchlässiges, durchlässigen, durchlässigem, durchlässigerer, durchlässigere, durchlässigeres, durchlässigeren, durchlässigerem, durchlässigster, durchlässigste, durchlässigstes, durchlässigsten, durchlässigstem]