[ - Collapse All ]
durchrauschen  

1dụrch|rau|schen <sw. V.; ist>:

1. (ugs.) 1durchfallen (2 b) .


2. durch einen Raum, Ort, ein Gebiet rauschen (3) .


2durch|rau|schen <sw. V.; hat> (dichter.): mit Rauschen erfüllen.
durchrauschen  

dụrch|rau|schen (ugs. für eine Prüfung nicht bestehen)
durchrauschen  

1dụrch|rau|schen <sw. V.; ist>:

1. (ugs.) 1durchfallen (2 b).


2. durch einen Raum, Ort, ein Gebiet rauschen (3).


2durch|rau|schen <sw. V.; hat> (dichter.): mit Rauschen erfüllen.
durchrauschen  

[sw.V.; ist]: 1. (ugs.) durchfallen (2 b). 2. durch einen Raum, Ort, ein Gebiet rauschen (3).
durchrauschen  

v.
<V.i.; ist; umg.; scherzh.> sich (urspr. mit rauschenden Röcken) auffallend od. hochmütig durch einen Raum bewegen; <fig.> = durchfallen; sie ist eben hier durchgerauscht (durch den Saal)
['durch|rau·schen]
[rausche durch, rauschst durch, rauscht durch, rauschen durch, rauschte durch, rauschtest durch, rauschten durch, rauschtet durch, rauschest durch, rauschet durch, rausch durch, durchgerauscht, durchrauschend]

v.
<V.t.; hat; poet.> rauschend durchdringen, mit Rauschen erfüllen
[durch'rau·schen]
[rausche durch, rauschst durch, rauscht durch, rauschen durch, rauschte durch, rauschtest durch, rauschten durch, rauschtet durch, rauschest durch, rauschet durch, rausch durch, durchgerauscht, durchrauschend]