[ - Collapse All ]
durchsaufen  

1dụrch|sau|fen <st. V.; hat> (derb):

1. kräftig trinkend 1durchfeiern : sie haben [bis zum Morgen] durchgesoffen.


2.<d. + sich> auf Kosten anderer [viel] Alkohol trinken: der Kerl säuft sich überall durch.


2durch|sau|fen <st. V.; hat> (derb): (eine bestimmte Zeit) kräftig trinkend verbringen: eine durchsoffene Nacht.
durchsaufen  

1dụrch|sau|fen <st. V.; hat> (derb):

1. kräftig trinkend 1durchfeiern: sie haben [bis zum Morgen] durchgesoffen.


2.<d. + sich> auf Kosten anderer [viel] Alkohol trinken: der Kerl säuft sich überall durch.


2durch|sau|fen <st. V.; hat> (derb): (eine bestimmte Zeit) kräftig trinkend verbringen: eine durchsoffene Nacht.
durchsaufen  

[st.V.; hat] (derb): [eine bestimmte Zeit] kräftig trinkend verbringen: eine durchsoffene Nacht.