[ - Collapse All ]
durchsegeln  

1dụrch|se|geln <sw. V.; ist>:

1. sich segelnd durch, zwischen etw. hindurchbewegen: sie sind zwischen den Felsen durchgesegelt.


2.(Schülerspr.) 1durchfallen (2 b) .


2durch|se|geln <sw. V.; hat>: segelnd durchqueren: das Meer d.
durchsegeln  

1dụrch|se|geln <sw. V.; ist>:

1. sich segelnd durch, zwischen etw. hindurchbewegen: sie sind zwischen den Felsen durchgesegelt.


2.(Schülerspr.) 1durchfallen (2 b).


2durch|se|geln <sw. V.; hat>: segelnd durchqueren: das Meer d.
durchsegeln  

[sw.V.; hat]: segelnd durchqueren: das Meer d.
durchsegeln  

v.
<V.i.; ist> sich segelnd durch etwas hindurchbewegen; <umg.> = durchfallen (im Examen); vielleicht können wir unter der Brücke ~
['durch|se·geln]
[segle durch, segele durch, segelst durch, segelt durch, segeln durch, segelte durch, segeltest durch, segelten durch, segeltet durch, durchgesegelt, durchsegelnd, durchzusegeln]

v.
<V.t.; hat> segelnd durchqueren; einen See, die Lüfte ~
[durch'se·geln]
[segle durch, segele durch, segelst durch, segelt durch, segeln durch, segelte durch, segeltest durch, segelten durch, segeltet durch, durchgesegelt, durchsegelnd, durchzusegeln]