[ - Collapse All ]
durchsichtig  

dụrch|sich|tig <Adj.>:
a) so beschaffen, dass hindurchgesehen werden kann; transparent: -es Papier, Gewebe; die Bluse ist d.; eine -e (sehr zarte u. blasse) Haut;

b)leicht durchschaubar: -e Lügen; Bestimmungen -er (verständlicher) machen.
durchsichtig  

dụrch|sich|tig
durchsichtig  

a) durchscheinend, gläsern, [glas]klar, kristallklar, limpid, transparent; (geh.): quellklar; (veraltet): luzid; (Fachspr.; bildungsspr.): transluzent, transluzid; (Kunstwiss.): diaphan.

b) begreiflich, durchschaubar, einsichtig, erkennbar, ersichtlich, fassbar, klar, plausibel, verständlich, verstehbar.

[durchsichtig]
[durchsichtiger, durchsichtige, durchsichtiges, durchsichtigen, durchsichtigem, durchsichtigerer, durchsichtigere, durchsichtigeres, durchsichtigeren, durchsichtigerem, durchsichtigster, durchsichtigste, durchsichtigstes, durchsichtigsten, durchsichtigstem]
durchsichtig  

dụrch|sich|tig <Adj.>:
a) so beschaffen, dass hindurchgesehen werden kann; transparent: -es Papier, Gewebe; die Bluse ist d.; eine -e (sehr zarte u. blasse) Haut;

b)leicht durchschaubar: -e Lügen; Bestimmungen -er (verständlicher) machen.
durchsichtig  

Adj.: a) so beschaffen, dass hindurchgesehen werden kann; transparent: -es Papier, Gewebe; die Bluse ist d.; Ü eine -e (sehr zarte u. blasse) Haut; b) leicht durchschaubar: -e Lügen; Bestimmungen -er (verständlicher) machen.
durchsichtig  

adj.
<Adj.> Licht hindurchlassend, glasklar (Gewebe, Papier, Stoff); <fig.> sehr zart, blass, blutarm (Erscheinung, Gesicht); leicht durchschaubar, leicht erkennbar; sein Plan ist allzu ~ man bemerkt sofort die (versteckte) Absicht dabei;
['durch·sich·tig]
[durchsichtiger, durchsichtige, durchsichtiges, durchsichtigen, durchsichtigem, durchsichtigerer, durchsichtigere, durchsichtigeres, durchsichtigeren, durchsichtigerem, durchsichtigster, durchsichtigste, durchsichtigstes, durchsichtigsten, durchsichtigstem]