[ - Collapse All ]
durchwärmen  

dụrch|wär|men, durch|wạ̈r|men <sw. V.; hat>: [wieder] ganz warm werden lassen: der Grog hat mich kräftig durchgewärmt, durchwärmt.
[durchwärmen]
durchwärmen  

dụrch|wär|men, durch|wạ̈r|men; der Tee hat uns durchgewärmt oder durchwärmt
[durchwärmen;]
durchwärmen  

dụrch|wär|men, durch|wạ̈r|men <sw. V.; hat>: [wieder] ganz warm werden lassen: der Grog hat mich kräftig durchgewärmt, durchwärmt.
[durchwärmen]
durchwärmen  

v.
<V.refl.; hat> sich ~ sich gründlich wärmen; wieder ganz warm werden;
['durch|wär·men]
[wärme durch, wärmst durch, wärmt durch, wärmen durch, wärmte durch, wärmtest durch, wärmten durch, wärmtet durch, wärmest durch, wärmet durch, wärm durch, durchgewärmt, durchwärmend, durchzuwärmen]

v.
<V.t.; hat> mit Wärme erfüllen; der heiße Kaffee wird dich wieder ~; der Ofen hat das Zimmer gut durchwärmt; das Bett, Zimmer ist gut durchwärmt
[durch'wär·men]
[wärme durch, wärmst durch, wärmt durch, wärmen durch, wärmte durch, wärmtest durch, wärmten durch, wärmtet durch, wärmest durch, wärmet durch, wärm durch, durchgewärmt, durchwärmend, durchzuwärmen]