[ - Collapse All ]
durchwachsen  

1dụrch|wach|sen <st. V.; ist>: (von Pflanzen) durch etw. wachsen: die Blumen sind [durch den Maschendraht] durchgewachsen.

2durch|wạch|sen <Adj.>:
a) (von etw. Gewachsenem) durchzogen, durchsetzt: ein -es Flussbett; -er (von magerem Fleisch in Schichten durchzogener) Speck;

b)(ugs. scherzh.) mittelmäßig; abwechselnd besser u. schlechter: -e Preise (sowohl niedrigere als auch ziemlich hohe Preise ); eine -e Leistung; das Wetter, die Stimmung war d.
durchwachsen  

a) durchsetzt.

b) annehmbar, durchschnittlich, einigermaßen, halbwegs, leidlich, nicht besonders, passabel; (bildungsspr.): akzeptabel, medioker; (ugs.): lila, mittel[gut], nicht berauschend, nicht berühmt, so lala, soso; (ugs. scherzh.): mittelprächtig; (meist abwertend): mittelmäßig; (Kaufmannsspr.): average.

[durchwachsen]
[durchwachsener, durchwachsene, durchwachsenes, durchwachsenen, durchwachsenem, durchwachsenerer, durchwachsenere, durchwachseneres, durchwachseneren, durchwachsenerem, durchwachsenster, durchwachsenste, durchwachsenstes, durchwachsensten, durchwachsenstem]
durchwachsen  

1dụrch|wach|sen <st. V.; ist>: (von Pflanzen) durch etw. wachsen: die Blumen sind [durch den Maschendraht] durchgewachsen.

2durch|wạch|sen <Adj.>:
a) (von etw. Gewachsenem) durchzogen, durchsetzt: ein -es Flussbett; -er (von magerem Fleisch in Schichten durchzogener) Speck;

b)(ugs. scherzh.) mittelmäßig; abwechselnd besser u. schlechter: -e Preise (sowohl niedrigere als auch ziemlich hohe Preise); eine -e Leistung; das Wetter, die Stimmung war d.
durchwachsen  

Adj.: a) (von etw. Gewachsenem) durchzogen, durchsetzt: ein -es Flussbett; -er (von magerem Fleisch in Schichten durchzogener) Speck; b) (ugs. scherzh.) mittelmäßig; abwechselnd besser u. schlechter: -e Preise (sowohl niedrigere als auch ziemlich hohe Preise 1); eine -e Leistung; das Wetter, die Stimmung war d.
durchwachsen  

durchschnittlich, durchwachsen, medioker, mittelmäßig
[durchschnittlich, medioker, mittelmäßig]
durchwachsen  

adj.
<[-ks-] V.i. 272; ist> durch etwas hindurchwachsen (Pflanzen)
['durch|wach·sen]
[durchwachsener, durchwachsene, durchwachsenes, durchwachsenen, durchwachsenem, durchwachsenerer, durchwachsenere, durchwachseneres, durchwachseneren, durchwachsenerem, durchwachsenster, durchwachsenste, durchwachsenstes, durchwachsensten, durchwachsenstem]

adj.
<[-ks-] Adj.> durchsetzt, fest verbunden mit; ~es Fleisch von Fett, Sehnen, Knorpeln durchzogenes F.; ~er Speck mit Fleischschichten durchsetzter, davon durchzogener S.; das Erdreich ist ganz von Pflanzen, Wurzeln ~; das Wetter ist ~ wechselhaft;
[durch'wach·sen]
[durchwachsener, durchwachsene, durchwachsenes, durchwachsenen, durchwachsenem, durchwachsenerer, durchwachsenere, durchwachseneres, durchwachseneren, durchwachsenerem, durchwachsenster, durchwachsenste, durchwachsenstes, durchwachsensten, durchwachsenstem]