[ - Collapse All ]
durchwirken  

1dụrch|wir|ken <sw. V.; hat>: durchkneten (a) : den Teig kräftig d.

2durch|wịr|ken <sw. V.; hat> (geh.): durchweben: mit Goldfäden durchwirkter Stoff; die Rede war von Anspielungen durchwirkt.
durchwirken  

1dụrch|wir|ken <sw. V.; hat>: durchkneten (a): den Teig kräftig d.

2durch|wịr|ken <sw. V.; hat> (geh.): durchweben: mit Goldfäden durchwirkter Stoff; die Rede war von Anspielungen durchwirkt.
durchwirken  

[sw.V.; hat]: durchkneten (a): den Teig kräftig d.
durchwirken  

durchwirken, verweben
[verweben]
durchwirken  

v.
<V.t.; hat> = durchkneten
['durch|wir·ken]
[wirke durch, wirkst durch, wirkt durch, wirken durch, wirkte durch, wirktest durch, wirkten durch, wirktet durch, wirkest durch, wirket durch, wirk durch, durchgewirkt, durchwirkend, durchzuwirken]

v.
<V.t.; hat> etwas mit etwas ~ mit etwas durchweben, etwas hineinwirken; Stoff mit Goldfäden ~
[durch'wir·ken]
[wirke durch, wirkst durch, wirkt durch, wirken durch, wirkte durch, wirktest durch, wirkten durch, wirktet durch, wirkest durch, wirket durch, wirk durch, durchgewirkt, durchwirkend, durchzuwirken]