[ - Collapse All ]
durchzechen  

1dụrch|ze|chen <sw. V.; hat>: (eine bestimmte Zeit) ohne Unterbrechung zechen: sie haben [die ganze Nacht] durchgezecht.

2durch|zẹ|chen <sw. V.; hat>: zechend verbringen: ich hatte nur eine Nacht durchzecht.
durchzechen  

1dụrch|ze|chen <sw. V.; hat>: (eine bestimmte Zeit) ohne Unterbrechung zechen: sie haben [die ganze Nacht] durchgezecht.

2durch|zẹ|chen <sw. V.; hat>: zechend verbringen: ich hatte nur eine Nacht durchzecht.
durchzechen  

[sw.V.; hat]: zechend verbringen: ich hatte nur eine Nacht durchzecht.
durchzechen  

v.
<V.i.; hat; umg.> von abends bis morgens zechen; sie haben bis zum Morgen durchgezecht
['durch|ze·chen]
[zeche durch, zechst durch, zecht durch, zechen durch, zechte durch, zechtest durch, zechten durch, zechtet durch, zechest durch, zechet durch, zech durch, durchgezecht, durchzechend, durchzuzechen]

v.
<V.t.; hat> mit Zechen verbringen; die Nacht ~; eine durchzechte Nacht
[durch'ze·chen]
[zeche durch, zechst durch, zecht durch, zechen durch, zechte durch, zechtest durch, zechten durch, zechtet durch, zechest durch, zechet durch, zech durch, durchgezecht, durchzechend, durchzuzechen]