[ - Collapse All ]
Ecker  

Ẹcker, die; -, -n [mhd. ecker(n), Umlautform von: ackeran = Eichel; Buchecker, viell. urspr. = wilde Frucht]:

1.Buchecker.


2.(selten) Eichel.


3.<Pl.; meist o. Art. als s. Sg. gebraucht> (Kartenspiel) Eicheln (3) : E. ist Trumpf.
Ecker  

Ẹcker, die; -, -n (svw. Buchecker, selten für Eichel)
Ecker  

Ẹcker, die; -, -n [mhd. ecker(n), Umlautform von: ackeran = Eichel; Buchecker, viell. urspr. = wilde Frucht]:

1.Buchecker.


2.(selten) Eichel.


3.<Pl.; meist o. Art. als s. Sg. gebraucht> (Kartenspiel) Eicheln (3): E. ist Trumpf.
Ecker  

n.
<-k·k-> 'E·cker <f. 21> Frucht der Rotbuche (Buch~);<Kart.> dt. Spielkartenfarbe, Eichel [<nddt. ecker „Eichel, Buchecker“, engl. acorn, got. akran „Ertrag, Frucht“; verwandt mit Acker]
['Ecker]
[Eckern]