[ - Collapse All ]
Edikt  

Edịkt das; -[e]s, -e <lat.>:
a)(Gesch.) amtlicher Erlass von Kaisern u. Königen;

b)(österr.) [amtliche] Anordnung, Vorschrift
Edikt  

Edịkt, das; -[e]s, -e [lat. edictum, subst. 2. Part. von: edicere = ansagen, bekannt machen]:

1.(bes. hist.) Erlass, Verordnung einer Obrigkeit: ein E. erlassen.


2.(österr.) gerichtliche Bekanntmachung von Versteigerungen, Konkursverfahren.
Edikt  

Edịkt, das; -[e]s, -e <lat.> (amtl. Erlass von Kaisern u. Königen; österr. auch für gerichtliche Bekanntmachung von Versteigerungen u. Konkursverfahren)
Edikt  

Anordnung, Anweisung, Befehl, Beschluss, Bestimmung, Dekret, Diktat, Erlass, Festsetzung, Instruktion, Order, Verfügung, Verordnung, Vorschrift; (bildungsspr.): Direktive; (Amtsspr.): Weisung; (kath. Kirche): Konstitution.
[Edikt]
[Ediktes, Edikts, Edikte, Edikten]
Edikt  

Edịkt, das; -[e]s, -e [lat. edictum, subst. 2. Part. von: edicere = ansagen, bekannt machen]:

1.(bes. hist.) Erlass, Verordnung einer Obrigkeit: ein E. erlassen.


2.(österr.) gerichtliche Bekanntmachung von Versteigerungen, Konkursverfahren.
Edikt  

n.
<[-'-]> E'dikt <n. 11> Erlass, Verordnung, öffentl. Bekanntmachung (Regierungs~) [<lat. edictum „amtliche Bekanntmachung“]
[Edikt]
[Ediktes, Edikts, Edikte, Edikten]