[ - Collapse All ]
Effektor  

Ef|fẹk|tor der; -s, ...oren (meist Plural):

1.(Physiol.) a)Nerv, der einen Reiz vom Zentralnervensystem zu den Organen weiterleitet u. dort eine Reaktion auslöst;

b)Körperorgan, das auf einen aufgenommenen u. weitergeleiteten Reiz ausführend reagiert.



2.(Biol.) Stoff, der eine Enzymreaktion (vgl. Enzym) hemmt od. fördert, ohne an deren Auslösung mitzuwirken
Effektor  

Ef|fẹk|tor, der; -s, ...oren <meist Pl.> [lat. effector = Urheber]:

1.(Physiol.) Nerv, der einen Reiz vom Zentralnervensystem zu den Organen weiterleitet u. dort eine Reaktion auslöst.


2.(Biol., Med.) Stoff, der die Reaktionsgeschwindigkeit von Enzymen beim Stoffwechselprozess beschleunigt od. hemmt, ohne an ihrer Auslösung mitzuwirken.
Effektor  

Ef|fẹk|tor, der; -s, ...oren <meist Pl.> [lat. effector = Urheber]:

1.(Physiol.) Nerv, der einen Reiz vom Zentralnervensystem zu den Organen weiterleitet u. dort eine Reaktion auslöst.


2.(Biol., Med.) Stoff, der die Reaktionsgeschwindigkeit von Enzymen beim Stoffwechselprozess beschleunigt od. hemmt, ohne an ihrer Auslösung mitzuwirken.
Effektor  

n.
<m. 23> Nerv, der Reize zu den Organen weiterleitet u. dort Reaktionen hervorruft [<lat. effector „Schöpfer, Urheber“]
[Ef'fek·tor]
[Effektors, Effektoren, Effektorin, Effektorinnen]