[ - Collapse All ]
eiapopeia  

eia|po|peia <Interj.> [lautm.] (Kinderspr.): als Begleitung der wiegenden Bewegung, mit der ein Kind in den Schlaf gesungen wird: e. machen (ein Kind einzuwiegen, einzulullen versuchen).
eiapopeia  

eia|po|peia <Interj.> [lautm.] (Kinderspr.): als Begleitung der wiegenden Bewegung, mit der ein Kind in den Schlaf gesungen wird: e. machen (ein Kind einzuwiegen, einzulullen versuchen).
eiapopeia  

[Interj.] [lautm.] (Kinderspr.): als Begleitung der wiegenden Bewegung, mit der ein Kind in den Schlaf gesungen wird: e. machen (ein Kind einzuwiegen, einzulullen versuchen).
eiapopeia  

interj.
ei·a·po'peia (Ausdruck, um ein Kind in den Schlaf zu wiegen); ~ machen ein Schlaflied singen, ein Kind in den Schlaf wiegen; <Kinderspr.> schlafen gehen; [<grch. eia pop eia „wohlan, ha, wohlan! “]
[eia·po'peia,]