[ - Collapse All ]
Eigenart  

Ei|gen|art, die:
a)<o. Pl.> eigentümliche, spezifische [Wesens]art, Eigentümlichkeit: die E. einer Stadt; das ist die E. des Wieners;

b)einzelner, besonderer Wesenszug; einzelne merkwürdige Besonderheit: jmds. -en kennen.
Eigenart  

Ei|gen|art
Eigenart  


1. Art, Besonderheit, Charakter[zug], Eigenheit, Eigenschaft, Eigentümlichkeit, Kennzeichen, Merkmal, Natur, Spezialität, Wesen, Wesenszug; (bildungsspr.): Attribut, Charakteristikum, Spezifikum, Typizität.

2. Absonderlichkeit, Bizarrerie, Bizarrheit, Eigenartigkeit, Eigenheit, Eigentümlichkeit, Extravaganz, Merkwürdigkeit, Seltsamkeit, Sonderbarkeit, Sonderlichkeit, Ungewöhnlichkeit, Wunderlichkeit; (bildungsspr.): Exzentrizität, Kuriosität, Skurrilität; (ugs.): Schrullenhaftigkeit, Schrulligkeit; (abwertend): Verschrobenheit; (ugs., oft abwertend): Schrägheit.

[Eigenart]
[Eigenarten]
Eigenart  

Ei|gen|art, die:
a)<o. Pl.> eigentümliche, spezifische [Wesens]art, Eigentümlichkeit: die E. einer Stadt; das ist die E. des Wieners;

b)einzelner, besonderer Wesenszug; einzelne merkwürdige Besonderheit: jmds. -en kennen.
Eigenart  

Ausprägung, Eigenart, Eigenheit
[Ausprägung, Eigenheit]
Eigenart  

n.
<f. 20> Gesamtheit der Merkmale, Wesen; Eigentümlichkeit, charakteristisches Kennzeichen; eine ~ dieser Pflanze besteht darin, daß …; dies ist eine ~ von ihm; jeder Mensch in seiner besonderen ~
['Ei·gen·art]
[Eigenarten]