[ - Collapse All ]
einäschern  

ein|äschern <sw. V.; hat>:

1. (Gebäude) niederbrennen, in Schutt u. Asche legen: der Brand äscherte alle Häuser ein.


2.(einen Leichnam) nach der Sitte der Feuerbestattung verbrennen: die Tote, der Leichnam wurde eingeäschert.
einäschern  


1. abbrennen, in Schutt und Asche legen, niederbrennen; (ugs.): abfackeln; (landsch.): abpesern.

2. feuerbestatten; (ugs.): verbrennen; (schweiz., sonst veraltet): kremieren.

[einäschern]
[äschere ein, äscherst ein, äschert ein, äschern ein, äscherte ein, äschertest ein, äscherten ein, äschertet ein, eingeäschert, einäschernd, einaeschern]
einäschern  

ein|äschern <sw. V.; hat>:

1. (Gebäude) niederbrennen, in Schutt u. Asche legen: der Brand äscherte alle Häuser ein.


2.(einen Leichnam) nach der Sitte der Feuerbestattung verbrennen: die Tote, der Leichnam wurde eingeäschert.
einäschern  

[sw.V.; hat]: 1. (Gebäude) niederbrennen, in Schutt u. Asche legen: der Brand äscherte alle Häuser ein. 2. (einen Leichnam) nach der Sitte der Feuerbestattung verbrennen: die Tote, der Leichnam wurde eingeäschert.
einäschern  

einäschern, in Schutt und Asche legen, zerbomben
[in Schutt und Asche legen, zerbomben]
einäschern  

v.
'ein|ä·schern <V.t.; hat> (zu Asche) verbrennen; <i.e.S.> durch Feuerbestattung begraben; durch den Brand wurden mehrere Häuser eingeäschert; die Leiche ~
['ein|äschern,]
[äschere ein, äscherst ein, äschert ein, äschern ein, äscherte ein, äschertest ein, äscherten ein, äschertet ein, eingeäschert, einäschernd]