[ - Collapse All ]
einander  

ei|nạn|der <rzp. Pron.> [mhd., ahd. einander] (meist geh.): eine[r] der/dem anderen, eine[r] den anderen; sich/uns/euch gegenseitig, wechselseitig: e. widersprechende Behauptungen; e. die Hand geben; wir lieben e.
einander  

ei|n|ạn|der (meist geh.); vgl. an-, auf-, aus-, beieinander usw.
einander  

eine der/dem anderen, einer der/dem anderen, gegenseitig, wechselseitig; (bildungsspr.): mutual, mutuell; (veraltend): wechselweise; (bildungsspr., Fachspr.): korrelativ; (Fachspr.): reziprok.
[einander]
einander  

ei|nạn|der <rzp. Pron.> [mhd., ahd. einander] (meist geh.): eine[r] der/dem anderen, eine[r] den anderen; sich/uns/euch gegenseitig, wechselseitig: e. widersprechende Behauptungen; e. die Hand geben; wir lieben e.
einander  

[rzp. Pron.] [mhd., ahd. einander] (meist geh.): eine[r] der/dem anderen, eine[r] den anderen; sich/uns/euch gegenseitig, wechselseitig: e. widersprechende Behauptungen; e. die Hand geben; wir lieben e.
einander  

einander, gegenseitig, sich
[gegenseitig, sich]
einander  

adv.
<auch> ei'nan·der <Adv.> (sich) gegenseitig; sie hatten ~ so lieb; sie helfen ~
[ein'an·der,]