[ - Collapse All ]
einbürgern  

ein|bür|gern <sw. V.; hat>:

1. jmdm. die Staatsangehörigkeit eines bestimmten Staates verleihen: sie ist in die/der Schweiz eingebürgert worden.


2.(Tiere, Pflanzen) heimisch machen: eine Kulturpflanze, bestimmte Tiere [in einem Gebiet] e.


3.a)heimisch u. zur verbreiteten Gewohnheit machen: eine Sitte, einen Begriff e.;

b)<e. + sich> heimisch, üblich werden: dieses Wort hat sich bei uns, in unserer Sprache eingebürgert.

einbürgern  

aufnehmen, die Staatsangehörigkeit geben/verleihen, nationalisieren, naturalisieren; (bildungsspr.): integrieren; (Rechtsspr.): nostrifizieren.
[einbürgern]
[bürgere ein, bürgerst ein, bürgert ein, bürgern ein, bürgerte ein, bürgertest ein, bürgerten ein, bürgertet ein, eingebürgert, einbürgernd, einbuergern]

sich ausbreiten, sich breit machen, sich durchsetzen, sich einfahren, einreißen, sich einschleifen, sich etablieren, gang und gäbe sein, heimisch/üblich werden, um sich greifen, zur Gewohnheit/Selbstverständlichkeit werden.
[einbürgern, sich]
[sich einbürgern, bürgere ein, bürgerst ein, bürgert ein, bürgern ein, bürgerte ein, bürgertest ein, bürgerten ein, bürgertet ein, eingebürgert, einbürgernd, einbuergern, einbürgern sich]
einbürgern  

ein|bür|gern <sw. V.; hat>:

1. jmdm. die Staatsangehörigkeit eines bestimmten Staates verleihen: sie ist in die/der Schweiz eingebürgert worden.


2.(Tiere, Pflanzen) heimisch machen: eine Kulturpflanze, bestimmte Tiere [in einem Gebiet] e.


3.
a)heimisch u. zur verbreiteten Gewohnheit machen: eine Sitte, einen Begriff e.;

b)<e. + sich> heimisch, üblich werden: dieses Wort hat sich bei uns, in unserer Sprache eingebürgert.

einbürgern  

[sw.V.; hat]: 1. jmdm. die Staatsangehörigkeit eines bestimmten Staates verleihen: sie ist in die/der Schweiz eingebürgert worden. 2. (Tiere, Pflanzen) heimisch machen: eine Kulturpflanze, bestimmte Tiere [in einem Gebiet] e. 3. a) heimisch u. zur verbreiteten Gewohnheit machen: eine Sitte, einen Begriff e.; b) [e.+ sich] heimisch, üblich werden: dieses Wort hat sich bei uns, in unserer Sprache eingebürgert.
einbürgern  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> jmdn. ~ zum Staatsbürger machen, jmdm. die Staatsangehörigkeit verleihen;
2 <V. refl.> sich ~ Staatsbürger werden, die Staatsangehörigkeit annehmen; <fig.> heimisch, üblich werden; es hat sich so eingebürgert <fig.> dieser Brauch hat sich vor Jahrhunderten hier eingebürgert <fig.> in unserer Sprache haben sich viele Fremdwörter eingebürgert <fig.>
['ein|bür·gern]
[bürgere ein, bürgerst ein, bürgert ein, bürgern ein, bürgerte ein, bürgertest ein, bürgerten ein, bürgertet ein, eingebürgert, einbürgernd]