[ - Collapse All ]
einbestellen  

ein|be|stel|len <sw. V.; hat> (bes. Amtsspr.): jmdn. [amtlich] an einen bestimmten Ort bestellen: jmdn. zum Amtsgericht e.; Patientinnen e.
einbestellen  

ein|be|stel|len (bes. Amtsspr.)
einbestellen  

ein|be|stel|len <sw. V.; hat> (bes. Amtsspr.): jmdn. [amtlich] an einen bestimmten Ort bestellen: jmdn. zum Amtsgericht e.; Patientinnen e.
einbestellen  

[sw.V.; hat] (bes. Amtsspr.): jmdn. [amtlich] an einen bestimmten Ort bestellen: jmdn. zum Amtsgericht e.; Patientinnen e.
einbestellen  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmdn. kommen lassen, vorladen; ;den Botschafter ins Außenministerium ~; der Patient ist für 12 Uhr einbestellt
['ein|be·stel·len]
[bestelle ein, bestellst ein, bestellt ein, bestellen ein, bestellte ein, bestelltest ein, bestellten ein, bestelltet ein, bestellest ein, bestellet ein, bestell ein, einbestellt, einbestellend, einzubestellen]