[ - Collapse All ]
einebnen  

ein|eb|nen <sw. V.; hat>: durch Abtragen, Entfernen, Ausgleichen mit seiner Umgebung auf gleiches Niveau bringen: alte Gräber e.; Unterschiede in der Auffassung e. (ausgleichen).
einebnen  

ein|eb|nen
einebnen  


1. abtragen, begradigen, eben/gerade machen, glatt machen, glätten, niederwalzen, nivellieren, planieren, walzen; (Bauw., Handw.): abgleichen; (Technik, Textilind., Handwerk): egalisieren.

2. anpassen, ausgleichen, gleichmachen; (bildungsspr.): nivellieren.

[einebnen]
[ebne ein, ebnest ein, ebnet ein, ebnen ein, ebnete ein, ebnetest ein, ebneten ein, ebnetet ein, eingeebnet, einebnend]
einebnen  

ein|eb|nen <sw. V.; hat>: durch Abtragen, Entfernen, Ausgleichen mit seiner Umgebung auf gleiches Niveau bringen: alte Gräber e.; Unterschiede in der Auffassung e. (ausgleichen).
einebnen  

v.
<V.t.; hat> eben, flach, platt machen
['ein|eb·nen]
[ebne ein, ebnest ein, ebnet ein, ebnen ein, ebnete ein, ebnetest ein, ebneten ein, ebnetet ein, eingeebnet, einebnend]